Philipp Hoicke

Energie – Wirtschaft – Politikberatung

Von der Erfindung der Langsamkeit

Gerade habe ich auf Spiegel Online von einer witzigen Idee gelesen. Anscheinend gibt es in Deutschland bereits seit einigen Jahren einen Verein zur Verzögerung der Zeit“Dieser 1990 gegründete Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, den allgemeinen Umgang mit der Zeit zu reflektieren und neue Formen im Umgang mit dieser zu finden.

Gründer des Vereins ist Professor Dr. Peter Heintel. Auf der eigenen Homepage (www.zeitverein.com) kann man nachlesen, dass der Name des Vereins provozierend gemeint ist – gleichzeitig wollen die Mitglieder darauf hinweisen, dass doch der Beschleunigung in unserer technisierte Gesellschaft mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, als der Entschleunigung. Selbstverständlich sind die Zeitverzögerer keine Weltfremden Langeweiler. Dennoch ist der Begriff „Langsamkeit“ im Allgemeinen negativ behaftet. Doch täte ein bewusster Umgang mit der Ressource „Zeit“ den meisten Menschen gut.

Aus einem Mangel an Zeit entsteht oft Stress und dieser führt über kurz oder lang zu gesundheitlichen Einschränkungen oder chronischen Krankheiten. Es folgen ggf. Auswirkungen im privatem Leben und auch im Beruf. Auch treffen wir unter Zeitdruck und Stress oft falsche Entscheidungen – im schlimmsten Fall mit weitreichenden Folgen. Das anschließende Krisenmanagement frisst dann mitunter mehr Zeit (und Geld!) als eine wohl überlegte Entscheidung im Vorfeld.

Der Artikel im Spiegel unterlegt die Thesen des Vereins mit weiteren wissenschaftlichen Erkenntnissen. So hat der britische Psychologe Richard Wiseman in verschiedenen Städten der Welt die durchschnittliche Gehgeschwindigkeit von Menschen gemessen. Sein Resultat: Die Geschwindigkeit der Passanten hat sich in den letzten 10 Jahren um bis zu 30 Prozent erhöht. Weiterhin kann man auch regionale Unterschiede feststellen. So ist die Gehgeschwindigkeit der Menschen auch ein Hinweis auf die jeweilige Technisierung und Fortschrittlichkeit der jeweiligen Gesellschaft.

Dabei stellt sich der Verein zur Verzögerung der Zeit nicht dem technischen Fortschritt – nur abhängig von neusten technischen Geräten und Innovationen sollte man sich stets behalten. Letztendlich führt der bewusste Umgang mit der eigenen Ressource Zeit zu einem Bewusstsein dafür, was einem wirklich wichtig sein sollte. Wer diese Erkenntnis gefunden hat, ist sicherlich weiter als so mancher „Dauersprinter“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 13. September 2012 von in Funny Things, Querdenker, Strategie und getaggt mit , , .

Kategorien

Twitter Updates

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Abonnierte Blogs

erneuerbar

Die Energiewende in Deutschland

SPRENGSATZ _Das Politik-Blog aus Berlin

Energie - Wirtschaft - Politikberatung

Marco Bülow

Energie - Wirtschaft - Politikberatung

Daniel Florian

Politik - Medien - Wirtschaft

Richard Wiseman

Quirky mind stuff

Philipp Hoicke

Energie - Wirtschaft - Politikberatung

%d Bloggern gefällt das: